Markus Kirch

40, Haustechniker

Ortsgemeinderat Listenplatz 4

 

 

 „Ich engagiere mich für bezahlbaren Wohnraum für junge Menschen in Bodenheim sowie für generationsübergreifende Begegnungsstätten.“

Markus Kirch, 1984 in Mainz geboren, ist als „echter Bodenheimer“ bekannt. Seit dreizehn Jahren ist er mit seiner Frau Bianca verhei­ratet, und sie haben eine gemeinsame Tochter im Grundschulalter.

Seit seiner Jugend fühlt sich Markus Kirch eng der Sozialdemokratie verbunden, besonders inspiriert durch Willy Brandt, der maßgeblich die Grundwerte der Partei geprägt hat.

 

Markus Kirch engagiert sich seit einigen Jahren aktiv in der Boden­heimer Kommunalpolitik. Er ist Mitglied im Gemeinderat sowie in verschiedenen Ausschüssen wie dem Ortssanierungs-, Verkehrs- und Friedhofsausschuss sowie dem Rechnungsprüfungsausschuss. Zuvor war er über 23 Jahre Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Bodenheim/Nackenheim, wobei ihm besonders die Jugendarbeit am Herzen lag.

Kontakt:

markus.kirch@spd-bodenheim.de  

zurück zu den Kandidaten


Beruflich ist Markus Kirch als Haustechniker im Ministerium für Bildung Rheinland-Pfalz tätig. Neben seiner Hauptaufgabe ist er auch als Sicherheits- und Brandschutzbeauftragter für Arbeits­sicherheit und vorbeugenden Brandschutz verantwortlich.

 

Abseits seiner politischen Tätigkeiten ist er Mitglied im Verein Mobiler Weinstand Bodenheim e.V. Markus Kirch genießt gerne Zeit mit seiner Familie, unternimmt kleine Ausflüge und Spazier­gänge in der Natur und liebt Spielplatzbesuche mit seiner Tochter. Er schätzt schöne Momente in den Weinbergen bei einer Trauben­saftschorle oder einem Glas Wein, insbesondere sonntags am Mobilen Weinstand oder in den Straußwirtschaften.

 

Für die SPD-Bodenheim organisiert Markus Kirch gerne Veranstal­tungen für die Bürgerinnen und Bürger, wie den Weinausschank an der Bodenheimer Kerb oder den Glühweinstand am Nikolausmarkt.

 

In der Kommunalpolitik motiviert er viele dazu, sich nicht nur auf Kritik zu beschränken, sondern aktiv mitzugestalten. Sein Ziel ist es, Bodenheim gemeinschaftlich weiterzuentwickeln und ein liebens- und lebenswertes Bodenheim zu gestalten.

 

Meine 3 wichtigsten Ziele für Bodenheim

1. Es ist mir wichtig, dass wir in Bodenheim weiterhin bezahlbaren Wohnraum schaf­fen, sei es durch Initiativen der Gemeinde oder in Zusammenarbeit mit Partnern aus der freien Wirtschaft wie Projektgesellschaften oder Bauträgern. Besonders die Wohnsituation für junge Familien und ältere Menschen erfordert ein Umdenken in der Gesellschaft. Zusätzlich sind neue Begegnungsstätten für Alt und Jung erforderlich.

 

2. Mir liegt daran, in Bodenheim eine inner­örtliche Verkehrswende umzusetzen, die im Einklang mit allen heute verfügbaren Verkehrsmitteln steht. Besonders am Herzen liegt mir die Verkehrsberuhigung im alten Orts­kern. Auf den Durchgangsstraßen strebe ich an, den LKW-Verkehr deutlich zu reduzieren.

 

3. Mein Ziel ist es, Bodenheim weiterhin als Wirtschafts- und Gesundheitsstandort zu stärken. Ebenso wichtig ist mir eine solide Haushaltspolitik, um Projekte umsetzen zu können und unsere schöne Heimatgemeinde fit für die Zukunft zu machen.

 

Lieblingsplatz in Bodenheim

Mein Lieblingsplatz in Bodenheim ist „Am Gedenkstein Wiederaufbau“, bekannt als „Am Roten Stein“. Von dort hat man einen herrlichen Blick auf unsere schöne Heimat­gemeinde und auf das Rhein-Main-Gebiet.